Suche
  • SG 1963 e.V. Zellingen
  • Tel.: 09364 - 7225
Suche Menü

Spende des Turnverein 1961

Untereinander hilft man sich, auch in Vereinen. Das ist selbstverständlich. Umso mehr freut sich die Schützenjugend der SG 63 über die Spende des Turnverein 1961 von 200,00 Euro.

Zum Adventsmarkt am Schulplatz 2015, stellte die SG 63 dem Turnverein 1961 die vereinseigenen Hütten zur Verfügung. Als Dankeschön wurde eine Spende von 200,00 Euro auf das Jugendschützenkonto überwiesen.

Dafür ein herzliches DANKE und weiterhin auf ein sportliches miteinander.

Jugendschriftführer:

Sven Koch…

Jugend in der Schützengesellschaft 1963 Zellingen

Wieso soll ich meinen Sohn oder meine Tochter zur Schützengesellschaft 1963 Zellingen lassen?

Hierfür gibt es gute Gründe!

Jugend und Schießsport

Schießsport und Jugend- in den Köpfen vieler lässt sich das nur schwer vereinbaren. Schließlich gab es in den letzten Jahren manche Schreckensmeldungen.

Die Waffen rücken beim Schießsport jedoch absolut in den Hintergrund. Es geht schlichtweg um den Umgang mit Sportgeräten auf zugelassen Schießständen, es geht um Konzentration und Entspannungsfähigkeiten.

Kinder, die in einem Schützenverein Trainieren, verfügen über eine überdurchschnittlich ausgeprägte Selbsteinschätzung und Konfliktfähigkeit. Kinder sind durch das Training im Schützenverein gewohnt, sich zu entspannen und ihre Nervosität im Griff zu haben.

Eine Studie belegt außerdem, dass es keinerlei Hinweis für die These gibt, dass der Schieß – Sport die Bereitschaft zur Gewalt erhöht. Die Annahme, dass der frühe Umgang an der Waffe die Bereitschaft erhöhe, diese negativ einzuschätzen, konnte nicht nachgewiesen werden.

Für Körper, Geist und Seele

Beim Schießsport geht es darum die Mitte einer Schießscheibe durch Einklang vom Körper (statischer Aufbau und Körperbeherrschung) und Geist (innere Ruhe und Kontrolle von äußeren Einflüssen) zu treffen.

Gefragt sind Wahrnehmung und Geschicklichkeit, vor allem geht es um Konzentration. Umgangssprachlich und auch psychologisch versteht man darunter die Fähigkeit, sich auf eine bestimmte Aufgabe hin zu sammeln. Der Wille, die Wahrnehmung und das Handeln sind auf ein gemeinsames Ziel gerichtet. Bei jedem Schuss muss sich der Schütze auf folgendes Konzentrieren:

– Atmen die Sauerstoffzufuhr regulieren
– Spannung halten, die Muskeln einstellen
– Ruhig Stehen, den Körper balancieren
– Den Arm ruhig halten
– Ziel, die Scheibe mit dem Visier fixieren
– Reagieren, wenn das Zielbild stimmt
– Nachhalten, den Schuss analysieren

Die Schützengesellschaft 1963 Zellingen e. V. würde sich freuen euch und eure Eltern im Schützenhaus Zellingen begrüßen zu dürfen.

Für Schüler und Kinder unter 12 Jahren steht ein „Red-Dot“ Laser- Gewehr zur Verfügung.

Mit diesem Gewehr ist es unter 12 – Jährigen erstmals möglich, ebenfalls wie die „Großen“, auf eine Scheibe zu schießen und um die höchste Ringzahl zu kämpfen.

Mit freundlicher Genehmigung des Schützenverein Mittelsinn zur Verfügung gestellt. E. Ball, Lehrchenweg 4, 97785 Mittelsinn

Schießen für Kinder und Jugendliche

Wenn Kinder und Jugendliche oder wenn das eigene Kind den Wunsch äußert, den Schießsport auszuüben oder auszuprobieren, liegt häufig Verwunderung vor. Für Personen, die sich mit der Materie Sportschießen beschäftigt haben, stellen sich Fragen. Einige Fragen möchten wir hier beantworten.

Ist es sinnvoll, meinem Kind zu erlauben, das Sportschießen auszuprobieren?

Diese Frage kann mit einen klaren “Ja“ beantwortet werden, durch die Teilnahme an Schießübungen in jeden Fall eine Erweiterung des Wissenshorizont stattfinden kann. Nachweislich wird das Konzentrationsvermögen durch den Schießsport gefördert, was sich damit begründet, dass Körperbeherrschung und regulieren der Atmung eine komplette Fixierung auf den Schießablauf sowie das Ziel im Moment zu fixieren zu Reagieren, Nachhalten und den Schuss zu analysieren.

Neben der Förderung des Konzentrationsvermögens ist außerdem das Erlernen eines disziplinierten Verhaltens zu nennen. Disziplin bedeutet im Schießsport Einhaltung von Regeln und Selbstdisziplin. Die Einhaltung von Regeln ist das höchste Gebot im Schießsport. So wird schon den jüngsten Schützen ab 6 Jahren der sachgemäße Umgang mit Sportwaffen mittels unseren Lasergewehr vermittelt. Sollte gegen vorgegebene Regeln verstoßen werden, kommt es zu einer Verwarnung. Bei erneutem Verstoß muss der Schütze den Schießstand verlassen. Die Selbstdisziplin äußert sich, dass der Schütze lernt, Gedanken während des Schießens auszublenden, indem er sich voll und ganz auf seinen Sport konzentriert. Weiterhin muss der Schütze seine Atmung kontrollieren was ferner eine bewusstere Wahrnehmung des Körpers mit sich bringt. Durch die Teilnahme an Wettkämpfen wird einerseits der Ehrgeiz durch Erfolge gefördert, anderseits jedoch auf gleiche Weise der Umgang mit Niederlagen. Schießsport ist ein Mannschaftssport das Teamfähigkeit voraussetzt.

Bürgt der Schießsport hohe Kosten?

Hier kann zunächst gesagt werden, dass Schießen nicht teuer sein muss, das die Sportgeräte, Kleidung vom Verein gestellt werden. Was in jedem Fall anfällt ist der Jahresgrundbeitrag, der momentan bei der Schützengesellschaft 1963 Zellingen e.V. für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren 10,00 € beträgt. Auch fallen noch die Munition für Luftdruckwaffen 500 Schuss von 5,00 €- 6,00 € an sowie 5,00 € Standgebühr für aktive Schützen im Jahr. Sicher kann einiges Zubehör erworben werden, was für Schießanfänger jedoch nicht nötig ist.

Gibt es Regelungen, ab welchen Alter welche Sportwaffe genutzt werden darf?

Es gibt Altersbeschränkungen. So darf mit Luftgewehr und Luftpistole ab dem 12 Lebensjahr geschossen werden. Mit Sondergenehmigung vom Landratsamt ist dies auch ab 10 Jahren möglich. Kleinkaliber darf ab 14 Jahren geschossen werden. Dies gilt allerdings nur, wenn von Seiten des Erziehungsberechtigten eine schriftliche Einverständniserklärung vorliegt.

Diese Altersbedingungen sind insofern sinnvoll, da der Umgang mit Sportwaffen zunächst erlernt werden muss und das nötige Respektverhalten vorhanden sein muss. Dies kann durch die Nutzung eines Lichtgewehres (Lasergewehr) ohne Altersbeschränkung stattfinden. Wir empfehlen das 6 Lebensjahr als unterste Grenze. Mit dem computergesteuerten Lichtgewehr ist es möglich, die Bewegungsabläufe beim Schießen zu trainieren. Daher fällt auch der Umstieg auf das Luftgewehr zum Jugendschützen wesentlich leichter.

Ist Sportschießen gefährlich, zumal mit echten Waffen geschossen wird?

Aufgrund der Hohen Sicherheitsansprüche, die auf Schießständen und im Umgang mit Sportwaffen gelten, handelt es sich beim Schießsport um eine der wohl ungefährlichsten Sportarten überhaupt. Für die Erfüllung der Sicherheitsauflagen sorgt ein geschultes Team aus Schießsportleitern und Standaufsichten.

Welche Voraussetzung ist die wichtigste für mein Kind, um den Schießsport betreiben zu können?

Die Wichtigste Voraussetzung für das Betreiben des Schießsportes ist Spaß. Der Spaß am Schießen, muss zunächst entdeckt werden, weshalb wir empfehlen, zunächst einige Male an unserm Jugendtraining am Freitag von 18.00 – 20.00 Uhr teilzunehmen.

Fehlt der Spaß an einem Sport bzw. an einem Hobby, ist es sinnlos, einen Sport bzw. Hobby auszuüben.

Wir hoffen, mit diesem kleinen Leitfaden etwas Aufklärungsarbeit und vielleicht auch den Anreiz, das Schießen auszuprobieren.…

Jugend Zeltlager 2013

Am Freitag den 16. August traf sich die Schützenjugend um 11:00 Uhr am Rathaus zur Abfahrt in den Klettergarten Einsiedel. Dort teilten wir uns in kleine Gruppen auf und durchkletterten verschiedene Höhen. Als kleine Zwischenstärkung gab es Brotzeit. Um 16:00 Uhr fuhren wir zum Hügel Richtung Duttenbrunn, wo wir unsere Zelte aufstellten. Dann spielten einige von uns Fussball oder Karten, andere ruhten sich einfach nur aus. Um 19:00 Uhr gab es Bratwürste und Hamburger.

Wir machten Lagerfeuer und setzten uns gemütlich außen herum nebenbei hörten wir auch Musik, welche von unseren DJ’s aufgelegt wurde. Da wir am nächsten Morgen früh aufstehen mussten, war um 0:00 Uhr Nachtruhe, die sich aber etwas weiter hinauszögerte. Um 8:00 Uhr gab es Frühstück, nach welchem wir mit unseren Betreuern nach Westheim gefahren sind. Dort trafen wir den Bootsverleiher, der uns Boote, Ausrüstung und eine kleine Einweisung zum Kanufahren gab.

Am Ufer besetzen wir die Boote mit jeweils drei Personen und paddelten nacheinander los. Nach zwei Stunden anstrengender Fahrt legten wir in Dippach eine kurze Rast ein. Dort wurden wir mit Brotzeit, die von Eltern gebracht wurde, versorgt. Nach einer Stunde Pause schleppten wir unser Boot 150m zur nächsten Einlegestelle und setzten die Fahrt auf der Saale fort. Nach weiteren zwei Stunden beendeten wir die Fahrt an der Rossmühle.

Auf jeden Fall hatten wir sehr viel Spaß, denn wir spritzten uns gegenseitig nass oder banden unsere Boote zusammen, zum Schluss wurden alle Kanus von der Besatzung des ersten gekentert. Wir hievten unsere Boote aus dem Wasser und machten sie mit Schwämmen sauber. Nun fuhren wir wieder zu unserem Zeltplatz, wo wir um 18:00 Uhr ankamen.

An diesem Abend wurden alle aktiven Schützen zu einer Feier eingeladen. Zur Stärkung nach dem anstrengendem Tag gab es Braten und verschiedene Salate. Selbstverständlich legten unsere DJ’s erneut auf. In dieser Nacht durften wir solange wach bleiben wir wir Lust hatten. Selbstverständlich durfte die Nachtwanderung nicht fehlen, deshalb liefen wir mit zwei Erwachsenen in den Wald, in dem wir von zwei Kumpels, die sich als Wildschweine ausgaben und aus dem Gebüsch sprangen, erschreckt wurden. Ein paar andere Jungs fuhren mit ihren Mofas und Mopeds, die sich anhörten wie eine Motorsäge, aus den Büschen und wir erschraken ein weiteres Mal.

Mit dieser Nacht endete unser Zeltlager und wir hatten eine sehr schöne Zeit. Im Namen der Schützenjugend bedanken wir uns nun recht herzlich bei unseren Betreuern und Eltern für die gesamte Organisation des Schützenzeltlagers.

Dieser Artikel wurde verfasst von:

Verena Hartmann und Sabrina Stark

 Bilder: Michael Gehrig

Klicke auf ein Vorschaubild zum starten der Galerie:

Jugendordnung

guschu

Ordnung

der Bayerischen Schützenjugend

Schützengesellschaft

1963 e.V.

Zellingen

Stand: 16.12.2011

Jugendordnung für Schützenjugendgruppen für Vereine in Bayern

 

Hier gibt es die Jugendordnung zum Download als PDF Datei

 

Ordnung der Schützenjugend der Schützengesellschaft 1963 Zellingen e.V. Gemäß §3 Mitgliedschaft

Der Vereinssatzung gibt sich die Schützenjugend der Schützengesellschaft 1963 Zellingen die Ordnung. Sie ist bestätigt durch den Beschluss des Schützenmeisteramtes vom 17.12.2011. Diese Ordnung ist von der Vereinsjugendversammlung am 07.12.2011 beschlossen worden.

 

§ 1 Mitgliedschaft

Zur Schützenjugend gehören die Mitglieder des Vereins bis zum Ende des Kalenderjahres, in dem sie das 27. Lebensjahr vollendet haben.

 

§ 2 Zweck

Zweck der Vereinigung ist die Förderung der gemeinsamen und überfachlichen Aufgaben der Jugend, der Jugenderziehung, Jugendpflege und Jugendhilfe. Die Schützenjugend will durch die Jugendarbeit jungen Menschen ermöglichen, in zeitgemäßen Gemeinschaften Sport zu betreiben; zur Persönlichkeitsbildung beitragen, Befähigung zum sozialen Verhalten fördern, das gesellschaftliche Engagement sporttreibender Jugendlicher anregen und in ihnen durch Begegnungen und Wettkämpfe mit ausländischen Gruppen Bereitschaft zu internationaler Verständigung wecken; – in Zusammenarbeit mit Sportverbänden und Institutionen die Formen sportlicher Jugendarbeit weiterentwickeln, die Jugendarbeit im BSSB unterstützen und koordinieren, die gemeinsamen Interessen der Schützenjugend in sportlichen und allgemeinen Jugendfragen vertreten und jugendgesellschaftspolitisch wirken. Die Schützenjugend bekennt sich zur freiheitlich demokratischen Grundordnung und tritt für Mitbestimmung und Mitverantwortung der Jugend sowie religiöse und weltanschauliche Toleranz ein.

 

§ 3 Führung und Verwaltung

Die Schützenjugend führt und verwaltet sich selbst nach Maßgabe der Vereinssatzung und dieser Jugendordnung. Die erforderlichen Mittel werden ihr im Rahmen des Haushaltsplanes des Vereins zur Verfügung gestellt; sie entscheidet über deren Verwendung eigenständig, jedoch unter Beachtung der Vereinssatzung und dieser Jugendordnung. Das Vereinsschützenmeisteramt ist berechtigt, sich über die Geschäftsführung der Jugend zu unterrichten. Es muss Beschlüsse, die gegen die Satzung oder deren Sinn und Zweck verstoßen oder ihnen widersprechen, beanstanden und sie zur erneuten Beratung zurückgeben. Werden sie nicht geändert, entscheidet das Schützenmeisteramt endgültig.

 

§ 4 Organe und deren Beschlussfähigkeit

Die Organe der Schützenjugend sind
1. die Vereinsjugendversammlung;
2. die Vereinsjugendleitung.
Bei der Beschlussfassung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Über jede Sitzung ist ein Protokoll zu führen.

 

§ 5 Vereinsjugendversammlung

Die ordentliche Vereinsjugendversammlung findet jährlich statt. Sie wird vom Vereinsjugendleiter einberufen und geleitet. Außerordentliche Vereinsjugendversammlungen kann der Vereinsjugendleiter jederzeit einberufen. Er muss sie einberufen, wenn mindestens ein Drittel der Vereinsjugend es schriftlich unter Angabe der Gründe verlangen. Die Vereinsjugendversammlung setzt sich aus der Schützenjugend des Vereins und den Mitgliedern der Vereinsjugendleitung zusammen. Stimmberechtigt ist die Vereinsjugend und jedes Mitglied der Vereinsjugendleitung mit einer Stimme. Anträge an die Vereinsjugendversammlung müssen mindestens eine Woche vor der Vereinsjugendversammlung schriftlich dem Vereinsjugendleiter vorliegen. Dringlichkeitsanträge können behandelt werden, wenn die Vereinsjugendversammlung mit einfacher Mehrheit die Dringlichkeit anerkennt. Anträge auf Änderung der Jugendordnung können nicht als Dringlichkeitsanträge eingebracht werden. Antragsberechtigt sind die Organe des Vereins, die Schützen- jugend des Vereins und die Mitglieder der Vereinsjugendleitung.

Die Vereinsjugendversammlung ist vor allem zuständig für die:

a) Entgegennahme der Jahresberichte der Vereinsjugendleitung;
b) Entlastung der Vereinsjugendleitung;
c) Beschlüsse über den Haushalt;
d) Wahl der Mitglieder der Vereinsjugendleitung (Vereinsjugendsprecher, -sprecherin und deren Stellvertreter müssen zum Zeitpunkt der Wahl Mitglieder nach § 1 dieser Ordnung sein);
e) Wahl der Delegierten für den nächsten Gaujugendtag (entsprechend der Schützenjugend bis 30 Mitglieder einen Delegierten, für jede weiteren angefangenen 30 Mitglieder je einen weiteren Delegierten). Die Delegierten müssen Mitglieder nach § 1 dieser Ordnung sein;
f) Annahme und Änderung der Jugendordnung;
g) Festlegung der Grundsätze der Jugendarbeit und der Arbeitsvorhaben der Schützenjugend im Verein (Richtlinienkompetenz);
h) Beschlüsse der Anträge.
Für die Wahl gilt, dass gewählt ist, wer die Mehrheit der abgegebenen Stimmen hat.

 

§ 6 Vereinsjugendleitung

Die Vereinsjugendleitung bilden der 1. und 2. Vereinsjugendleiter, der Vereinsjugendsprecher, die Vereinsjugendsprecherin sowie die Stellvertreter der Vereinsjugendsprecher. Die Stellvertreter haben nur Stimmrecht, wenn die Vertretenen nicht anwesend sind. Die Jugendleiter sollen nicht jünger als 21 Jahre sein. Die Mitglieder der Vereinsjugendleitung werden auf die Dauer von zwei Jahren gewählt *). Die Wahl soll im gleichen Jahr stattfinden, in dem das Vereinsschützenmeisteramt gewählt wird. Bei vorzeitigem Ausscheiden eines Mitgliedes der Vereinsjugendleitung kann die Vereinsjugend eine kommissarische Bestellung vornehmen, wenn keine Ergänzungswahl stattfindet. Die Vereinsjugendleitung ist zuständig für alle Angelegenheiten der Schützenjugend im Verein. Sie erfüllt ihre Aufgaben im Rahmen dieser Ordnung und der Beschlüsse der Vereinsjugendversammlung. Die Sitzungen der Vereinsjugendleitung finden nach Bedarf statt. Der 1. und 2. Vereinsjugendleiter vertreten die Interessen der Schützenjugend im Verein.
Der 1. Vereinsjugendleiter beruft die Sitzungen der Organe ein und leitet sie.

 

*) Dauer entsprechend dem Schützenmeisteramt.

 …

Jugend

Mach mit!

Bei der Schützenjugend der SG 1963 Zellingen.

Hallo!

wir möchten dich einladen, uns beim Training im Schützenhaus Zellingen zu besuchen. Lerne Koordination, Genauigkeit, Konzentration, Rücksichtnahme, positive Selbstkritik, Eigenverantwortung und Selbstbewusstsein durch Erfolg.

Du sollst dich bei uns Wohlfühlen, einen Ausgleich zum Alltagsstress finden und mit dem gesamten Team einen Geist sportlicher Fairness und Geselligkeit erleben. Du bist 10 Jahre alt, dann melde dich oder komm mal an einem der Termine zum Schnupperschießen vorbei.

Du hast die Möglichkeit Luftgewehr, Luftgewehr 3 Stellungskampf, Luftpistole und Bogenschießen zu trainieren. Das Training wird von einem Jugendleiterteam und einer Trainerin durchgeführt.

Trainingszeiten:

Mittwoch: 18.00 – 20.00 Uhr
Freitag: 18.00 – 20.30 Uhr

In dieser Bildergalerie siehst du einige Impresionen der Sport und Freizeit Aktivitäten in unserer Jugendarbeit.

Bilder: Michael Gehrig / Rainer Behr

Klicke auf ein Vorschaubild zum starten der Galerie!

Jugend Zeltlager 2012 Mittelsinn

Hallo zusammen,

das Gau Jugend Zeltlager 2012 fand in Mittelsinn statt. Es nahmen zahlreiche Jugendliche von verschiedenen Vereinen des Schützengau Würzburg teil und erlebten zusammen ein schönes Wochenende mit Gaudi, Spass und Zusammenhalt. Wir bedanken uns bei den Organisatoren des Jugend Zeltlagers für die geleistete Arbeit.

Klicke auf ein vorschaubild zum starten der Galerie!

bild_01

Jugend Zeltlager 2011 Zellingen

Hallo zusammen,

das Gau Jugend Zeltlager 2011 fand in Zellingen statt. Es nahmen zahlreiche Jugendliche von verschiedenen Vereinen des Schützengau Würzburg teil und erlebten zusammen ein schönes Wochenende mit Gaudi, Spass und Zusammenhalt. Wir bedanken uns bei den Organisatoren des Jugend Zeltlagers für die geleistete Arbeit.

Klicke auf ein Vorschaubild zum starten der Galerie!

bild_01

Jugend Zeltlager 2007 Leinach

Hallo zusammen,

das Gau Jugend Zeltlager 2007 fand in Leinach statt. Es nahmen zahlreiche Jugendliche von verschiedenen Vereinen des Schützengau Würzburg teil und erlebten zusammen ein schönes Wochenende mit Gaudi, Spass und Zusammenhalt. Wir bedanken uns bei den Organisatoren des Jugend Zeltlagers für die geleistete Arbeit.

Klicke auf ein Vorschaubild zum starten der Galerie!

bild_01

Jugend Zeltlager 2006 Garching

Hallo zusammen,

das Jugend Zeltlager 2006 fand auf der Olympiaschießanlage in Garching Hochbrück statt. Es nahmen zahlreiche Jugendliche von verschiedenen Vereinen des Schützengau Würzburg teil und erlebten zusammen ein schönes Wochenende mit Gaudi, Spass und Zusammenhalt. Wir bedanken uns bei den Organisatoren des Jugend Zeltlagers für die geleistete Arbeit.

Klicke auf ein Vorschaubild zum starten der Galerie!

error: Content kopieren verboten !
Skip to content